Bisher größter Erfolg für den TVN NachwuchsTurnverein-Nordhorn Facebook

Bisher größter Erfolg für den TVN Nachwuchs

Am Samstag, dem 17. Juni lieferten sich die jungen Turnerinnen beim Regionalentscheid Turnbezirk Weser-Ems Süd in Wellendorf ein spannendes Kopf an Kopf Rennen im Nachwuchs Pflichtwettkampf P5. Am Ende setzte sich der TV Nordhorn gegen vier Mannschaften durch und erreichte mit einem minimalen Vorsprung von 0,15 Punkten den obersten Podestplatz vor der Turngemeinschaft Lohne-Engter und dem TSS Osnabrück. „Ein phänomenaler Sieg für den TVN“, resümierte Trainerin Sabine Knoll, die sich begeistert darüber äußerte, „dass es ausgerechnet gegen den so starken Verein TG Lohne-Engter perfekt lief. Das zeigt, dass wir gute Arbeit im Nachwuchsbereich leisten.“

Die jungen Athletinnen starteten am gefürchteten Zitterbalken. Jana Rohe und Elina Schwenk konnten als Wettkampferfahrenste im Team (Jg. 2008) ihre Nervosität ablegen und absolvierten mit Präzision und Eleganz ihre Übungen. Beide wurden mit 13,4 Punkten mit der zweitbesten Wertung in ihrer Wettkampfklasse belohnt. Kacy Weduwen (Jg. 2009) erhielt nach kleinen Wacklern 12,9 Punkte. Trotz sehr guter Leistungen lag die Turngemeinschaft Lohne-Engter mit 0,6 Punkten eine Nasenspitze vorne.

Ein erstes Ausrufezeichen setzten die acht bis neun jährigen Nordhornerinnen mit dem Mannschaftshöchstwert am Boden. Jana avancierte erneut zur wichtigen Stütze des Teams und erreichte mit 13,5 Punkten die Tageshöchstwertung. Nuria Cetinok (Jg. 2009) und Kacy zeigten ebenfalls saubere Übungen und trugen mit zum Sieg am Boden bei. Somit lag der TVN zu diesem Zeitpunkt mit 0,2 Punkten vor der Engter Mannschaft.

Selbstbewusst ging es zum nächsten Gerät. Elina demonstrierte, dass sie den Handstützüberschlag in Rückenlage auf einen 60cm-Mattenberg sehr gut beherrscht und wurde von den Kampfrichtern mit 14,0 Punkten und somit der zweitbesten Tageswertung belohnt. Auch Sophie Janke (Jg. 2009) gelang es in ihrem ersten Wettkampf am Sprung eine gute Wertung zu erturnen. Insgesamt konnte die Mannschaft aber nicht mit der starken Leistung der Konkurrenz mithalten und belegte am Sprung nur Platz vier.

Am letzten Gerät galt es die verlorenen Punkte wieder aufzuholen. Zum Glück gehört der Barren zum Lieblingsgerät der Mädchen und somit konnten die Turnerinnen ein zweites Highlight am Wettkampftag setzten und holten sich erneut den Mannschaftshöchstwert. Sie haben ihre Leistung auf den Punkt abgerufen und zeigten einen perfekten Rückschwung  und Felgunterschwung. Kacy und Jana erreichten sogar mit 13,8 und 13,7 Punkten die beste und drittbeste Wertung in dieser Wettkampfklasse. Milena Deeters (Jg. 2009) konnte mit 12,9 Punkten bei ihrem Wettkampfdebüt ebenfalls wichtige Punkte für die Mannschaft sammeln. Am Ende des Tages holten sich die Mädchen verdient ihren ersten Mannschaftstitel.

Mit dem Gewinn des Regionalentscheids haben die Kunstturnerinnen des TV Nordhorn nicht nur ihren bisher größten Teamerfolg feiern können, sondern haben sich auch automatisch zum Bezirksfinale Weser-Ems qualifiziert. Ende August werden die besten Mannschaften des Bezirkes gegeneinander antreten. Es wird nach der Sommerpause für alle Athletinnen eine Herausforderung sein in kürzester Zeit die wettkampfreifen Übungen einzustudieren.