Gold und Silber für TVN Turnerinnen bei den BezirksmeisterschaftenTurnverein-Nordhorn Facebook

Gold und Silber für TVN Turnerinnen bei den  Bezirksmeisterschaften

Der TV Nordhorn holte sich zwei Medaillen auf Bezirksebene.  Die jungen Talente Kacy Weduwen und Alina Swart stachen besonders heraus und zeigten überragende Leistungen. Sie überzeugten im Vierkampf an den Geräten Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden

Am Samstag, den 10. November waren in Jever bei den Einzelmeisterschaften Top-Leistungen zu sehen aus dem Bezirk Weser-Ems. Es gingen insgesamt 26 Vereine mit 136 Athletinnen im Alter von acht bis dreizehn Jahren in verschiedenen Leistungsklassen an den Start. Die hohe Teilnehmerzahl sorgte für spannende Wettkampfverläufe und viele knappe Entscheidungen. Der TV Nordhorn reiste mit  sieben gut vorbereiteten Turnerinnen an.

Die Nordhornerinnen  Kacy Weduwen , Milena Deeters und Nuria Cetinok traten beim Weser-Ems-Cup Pflichtstufe 6 , 8-9 Jahre an . Kacy schaffte hier auf Anhieb  den Sprung auf den obersten Podestplatz.  Sie  ging entschlossen in den Wettkampf und holte sich in der Gesamtwertung die Goldmedaille. Kacy glänzte vor allem  an ihrem Lieblingsgerät, dem Barren und erturnte sich hier mit einer Schwebekippe als Bonuselemet die Höchstwertung in ihrer Altersklasse . Mit einer Gesamtpunktahl von 59.417 setzte  sich Kacy  an die Spitze aller  84 gestarteten Turnerinnen der Pflichtstufe 6.  Milena Deeters erreichte mit 55.217 Punkten Platz 16. Auch sie überzeugte  mit einer tollen Barrenübung. . Nuria Cetinok ( Platz 26 ) turnte eine sehr schöne Übung am Boden, verlor jedoch durch einen Sturz und ein nicht anerkanntes Element am Barren wichtige Punkte .

Die Athletinnen Jana Rohe und Elina Schwenk turnten beim Bezirksfinale Weser-Ems-Cup  Pflichtstufe 6,  10 Jahre.  Jana startete den Wettkampf mit einer gelungenen Balkenübung  Sie zeigte einen sicher geturnten Handstand auf dem  nur 10cm schmalen Gerät. . Auch am Barren sicherte sie sich eine gute Wertung. Am Boden konnte Jana ihre Leistungen nicht abrufen. Sie belegte am Ende Platz 13 ( 55.417 ) . Elina ( 51.267 ) kam auf Platz 21. Während sie am Boden und Balken stürzte, was jeweils mit  einem Punkt bestraft wurde,  gelang ihr am Sprung ein guter Handstützüberschlag auf den 120 cm hohen Mattenberg.

In derselben Wettkampfklasse mussten sich bei den elfjährigen Alina Swart und Maren Schakel gegen 17 Starterinnen durchsetzen.  Alina  konnte an ihrem Paradegerät Sprung brillieren und sicherte sich hier den Höchstwert  ihrer Altersklasse . Auch am Boden überzeugte sie und turnte hier mit  einer Rolle rückwärts in den Handstand einen Bonus. In der Gesamtwertung sicherte sich Alina die Silbermedaille ( 57.901 ) . Maren machte am Barren  eine  gute Figur und wurde mit der fünft besten Wertung belohnt.  Sie erreichte am Ende Platz 14.

„Es war ein guter Abschluss für die Wettkampfsaison 2018.  Dass wir bei so einem großen Teilnehmerfeld mit zwei  Turnerinnen auf dem Treppchen landen, darauf können wir stolz sein“, sagte Trainerin  Sabine Knoll.

 

erste Reihe von links : Nuria Cetinok, Kacy Weduwen, Elina Schwenk

zweite Reihe von links : Milena Deeters, Jana Rohe

dritte Reihe von links : Maren Schakel, Alina Swart