Kimberly Jankowski wird LandesmeisterinTurnverein-Nordhorn Facebook

Kimberly Jankowski wird Landesmeisterin

Starker Auftritt der TVN Turnerinnen bei den Landesmeisterschaften in Bad Iburg: Das Quartett um Kimberly Jankowski, Marie Slagelambers, Jana Dümmer und Diana Sargin turnte am Wochenende den Mehrkampf im Niedersachsen-Cup. Jankowski feierte den größten Erfolg mit ihrem Titel in der Leistungsklasse 3 bei den 14- bis 17-jährigen.

 

 

 

 

 

 

Bei fast sommerlichen Temperaturen stand am 21. und 22. April für 200 qualifizierte Athletinnen aus ganz Niedersachsen der Höhepunkt des Wettkampfjahres an. Aus der TVN-Riege hatten sich insgesamt vier Turnerinnen für das NTB-Landesfinale qualifiziert.

„Toll, einfach toll wie unsere Turnerinnen sich präsentiert haben. Ich bin sehr stolz auf die Leistung der gesamten Mannschaft.“, strahlte Abteilungsleiterin Martina Slagelambers anschließend. Und tatsächlich war es ein nahezu optimaler Wettkampf mit nur sehr wenigen Fehlern und entsprechender Ausbeute.

Nach Position drei im Vorjahr waren die Erwartungen bei Kimberly Jankowski (Jg. 2002) besonders groß. Im Teilnehmerfeld von 24 Starterinnen präsentierte sich die 16-Jährige hoch konzentriert. Der erste Platz mit 50,40 Punkten und ein deutlicher Vorsprung auf Platz zwei spiegelten ihre Leistungen wider und belohnten den Aufwand des intensiven Trainings.

Bereits am ersten Gerät Sprung gelang ihr mit einem dynamischen Yamashita ein starker Auftakt. Mit einer sehr sauberen Ausführung bestach sie an ihrem Paradegerät Barren und wurde von den Kampfrichtern mit der höchsten Wertung in ihrer Altersklasse belohnt. Am Schwebebalken ging es noch einmal um alles, denn ein Absteiger von dem nur 10 cm schmalen Gerät kann eine Turnerin um mehrere Platzierungen zurückwerfen. Die Nordhornerin bewies Nervenstärke und schaffte es mit einem gelungenen Vortrag die Führung zu übernehmen. Am letzten Gerät Boden gelang Jankowski eine deutliche Steigerung gegenüber dem Vorjahr. Mit einem hohem Schwierigkeitswert und einer ausdrucksstarken Choreographie knackte Jankowski die 13-Punkte-Marke und wurde mit der zweitbesten Wertung (13,100 Pkt.) in ihrer Leistungsklasse belohnt.

Marie Slagelambers (Jg. 1996) ging in der anspruchsvollen Kür LK2 an den Start und schaffte mit 50,900 Punkten einen sehr guten fünften Platz. Gleich zu Beginn zeigte die Studentin an ihrem sonst so starkem Gerät Barren Nerven. Das Flugelement an den oberen Holm gelang nicht optimal. Die Folge: einige Zehntel Abzug. Ihrer nachfolgende Übung am Balken merkte man die Nervosität nicht an. Fokussiert turnte Slagelambers eine gymnastisch hochwertige und ausdrucksstarke Kür, die von den Kampfrichtern mit der zweithöchsten Punktzahl (12,900 Pkt.) belohnt wurde. Die Bodenkür absolvierte die Nordhornerin ebenfalls sehr souverän: Sie brillierte wie immer mit toller Ausstrahlung. Am letzten Gerät galt es nur noch die beiden Sprünge über den 1,25m hohen Sprungtisch gut zu präsentieren, was dann auch mit 13,250 Punkten hervorragend gelang.

Die jungen Talente Jana Dümmer und Diana Sargin (beide Jg. 2006) feierten mit der Teilnahme an ihren ersten Landesmeisterschaften ein tolles Debüt. Nach einem nahezu fehlerfreien Wettkampf sicherte sich Dümmer Platz 15 und Sargin belegte Rang 18. Sie gingen in einem Teilnehmerfeld von 25 Turnerinnen bei den 11- bis 13-Jährigen in der Leistungsklasse 3 an den Start.

„Beide sind erst elf Jahre alt und es ist toll sich überhaupt für die Landesmeisterschaften qualifiziert zu haben. Ich bin mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden.“, resümierte Trainerin Martina Slagelambers.

Sargin turnte am Schwebebalken einen sehr sicheren Bogengang rückwärts. Dieses schwierige akrobatische Element gehört erst in der höheren Leistungsklasse 2 zu den geforderten Kompositionsanforderungen. Gespickt mit schwierigen Elementen, die man ebenfalls nur bei den älteren Turnerinnen sieht, erreichte Dümmer mit 15,100 den höchsten Ausgangswert und mit 12,830 Punkten die viertbeste Endnote. Was die Bodenkür betrifft, macht ihr in ihrem Alter keiner etwas vor.

Oben von links: Kimberly Jankowski, Marie Slagelambers Unten von links: Diana Sargin, Jana Dümmer

Diana Sargin bei Ihrem Balken – Bogengang.